WIN aktuell  - Stadt Witten

Partnerstädte zu Besuch in Witten: Internationale Herzlichkeit rund um die Zwiebelkirmes

Lebkuchenherz beschriftet mit Wittens Partnerstädte

Mit echten Herzens-Themen kann man als Kommune dieser Tage nicht gerade um sich werfen. Ob man zurückblickt oder nach vorne – die Corona-Jahre und der Krieg Putins gegen die Ukraine haben sich tief eingegraben in die Grundstimmung vieler Menschen. Umso wichtiger ist da der Blick auf jedes gute Gefühl! Und dazu gehören im September 2022 eindeutig die Wittener Städtepartnerschaften: Sie werden am Wochenende der Zwiebelkirmes endlich wieder ihre ganz eigene Herzlichkeit in die Stadt tragen. Sechs Delegationen aus Barking / Dagenham, Bitterfeld-Wolfen, Mallnitz, Beauvais, Lev Hasharon und Tczew werden hier zu Gast sein.

Herzlich und lebendig: Stadt dankt für das Herzblut der Vereine und für Spenden

„Wir freuen uns sehr, dass wir am traditionellen Zwiebelkirmes-Wochenende endlich wieder Delegationen aus den Wittener Partnerstädten bei uns begrüßen können“, sagt Bürgermeister Lars König. Die Stabsstelle für Integration, internationale Beziehungen und Städtepartnerschaften hat sich deshalb um ein schönes Programm für ein herzliches internationales Miteinander gekümmert. Möglich ist das – in Zeiten grober Finanznöte – dank Spenden. „Dafür sagen wir Danke, denn wir sehen, wie wichtig Austausch und gegenseitige Unterstützung dieser Tage sind“, sagt das Team der Stabsstelle, die die neun Wittener Städtepartnerschaften auf kommunaler Seite betreut.

Unmengen Herzblut bringen außerdem die Wittener Partnerschaftsvereine in die Städtebeziehungen. Bürgermeister und Stabsstelle freuen sich deshalb auf ein Wochenende des Miteinanders!

  • Freitag: Anreise, Treffen im Hotel, Spaziergang und Mittagessen mit Bürgermeister, Rathausbesichtigung, Innenstadtspaziergang und Kirmes-Eröffnung, Abendessen
  • Samstag: Programm zum Thema „Klima, Umweltschutz und Nachhaltigkeit“, feierlicher Partnerschaftsabend mit Geschenkeaustausch
  • Sonntag: Spaziergang zum Lutherpark, 10.30 Uhr gemeinsames Pflanzen eines „Baums der Städtepartnerschaften“, 11.30 Uhr Anbringung des Straßenschildes „Ulica Tczewska“ an der Dirschauer Straße

Witten hat 9 Partnerstädte – und das bedeutet lebendige Netzwerke

Wittens Partnerstädte sind Beauvais, Barking / Dagenham, Mallnitz, der Kreis Lev Hasharon, Bitterfeld-Wolfen, Kursk, Tczew San Carlos und Mekelle. Und diese Städtepartnerschaften sind gelebte Netzwerke, die immer auch schauen, was man voneinander lernen kann.

Am kommenden Wochenende im Fokus ist das Thema „Klima, Umweltschutz und Nachhaltigkeit“, auch als Fachthema neben dem Trubel der Zwiebelkirmes.  Wittens Klimaschutzmanagerin wird dazu einen Input geben. „Wo sehen wir uns als Städtepartner in der Zukunft? Wie motivieren wir die Jugend, sich für dieses Thema zu interessieren?  All das sind Themen, die beim Partnerschaftstreffen in verschiedenen Themenblöcken besprochen werden. Es geht also tatsächlich darum hier zukunftsorientiert zu arbeiten“, verrät das Team der Stabsstelle.

(31.08.2022 – lk/nl)

(  )